Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Forum Kategorie: Diskussionsforum Telomerase Inhibition
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Telomerase Inhibition

Die Telomerase Inhibition stellt einen zentralen Punkt der Krebstherapie dar.
Könnte man die Wirkung auch quasi umkehren und die Telomerase fördern, um bspw. degenerative Krankheiten zu behandeln?

c.stammkoetter@stud.pmu.ac.at hat auf diesen Beitrag reagiert.
c.stammkoetter@stud.pmu.ac.at

Hallo Benjamin,

 

Die Telomerase wird normalerweise nur in Tumorzellen exprimiert und verhindert das Eintreten in das G0-Stadium einer Zelle. Dadurch verlängern sich die Telomere und die Zelle kann sich immer weiter teilen.

In gesunden Zellen des Körpers wird die Telomerase durch Onkogene und Tumorsuppressorgene, welche hier als Transkriptionsfaktoren wirken, beeinflusst.

Wie du schon gesagt hast, gibt es sehr wohl Therapieansätze in der man die Expression der Telomerase steigern will, vorallem wenn verkürzte Telomere vorliegen. Bei der Dyskeratosis congenita ist genau diese Pathologie gegeben. Die Produktion der Telomerase ist während der Kindheit supprimiert, weshalb diese nie genug Telomerasen produzieren. Hier wäre eine gesteigerte Produktion der Telomerase lebensverlängernd.

Das gleiche gilt für die Atherosklerose, dessen Pathologie mit verkürzten Telomeren einhergeht.

Das Problem dabei ist jedoch, dass man eine antidegenerative Wirkung ohne unbegrenzte Zellproliferation erzielen möchte. Bei Mäusen wurde schon bewiesen, dass wenn vermehrte Telomeraseaktivität vorliegt, die Mäuse sehr gesund und vital sind. Die genetische Stabilität ist dadurch deutlich höher, jedoch ist die Anfälligkeit für kanzerogene Substanzen deutlich höher als bei Mäusen mit normaler Aktivität. Medikamente die offiziell die hier ansetzen gibt es jedoch momentan noch nicht.

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2343587/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15974874/

https://www.koerber-stiftung.de/fileadmin/user_upload/koerber-stiftung/redaktion/kpew/pdf/2008/koerber-preis_2008.pdf

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.