Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Forum Kategorie: Diskussionsforum MTX und ASS
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

MTX und ASS

Hallo, könnt ihr mir vielleicht bitte erklären, warum bei der Kombination aus MTX und ASS Vorsicht geboten sein sollte?

Vielen Dank im Voraus!

Hallo liebe Sophia ,

ASS darf nicht gleichzeitig mit MTX angewendet werden, wenn die Wochendosis 15 mg oder mehr beträgt. Bei einmal wöchentlicher Gabe von weniger als 15 mg ist Vorsicht geboten, da sich die MTX-Nebenwirkungen verstärken können. Ursache ist eine verminderte Ausscheidung von MTX und eine Verdrängung aus der Plasmaproteinbindung.

MTX ist ein Folsäure-Antagonist und hemmt kompetetiv das Enzym Dihydrofolat-Reduktase und somit die DNA-Synthese. Der Zellzyklus wird unterbrochen und Tumorzellen können sich nicht vermehren. Dem Wirkstoff werden immunsuppressive und entzündungshemmende Eigenschaften zugesprochen. Indiziert ist das Arzneimittel, das als Tablette und Injektion im Handel ist, bei onkologischen Erkrankungen wie akuter lymphatischer Leukämie (ALL). Im nicht-onkologischen Bereich kommt der Wirkstoff beispielsweise zur Behandlung einer Psoriasis oder rheumatoider Arthritis (RA) zum Einsatz. Patienten wird während der Behandlung einmal in der Woche ein Folsäurepräparat empfohlen.

Quelle: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pta-live/kein-ass-mit-mtx-repetitorium-thrombozytenaggregationshemmer/

Lg Raghad

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.