Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Forum Kategorie: Diskussionsforum "Kuschelhormon"
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

"Kuschelhormon"

Oxytocin wird neben seiner Fähigkeit zur Wehenverstärkung auch als “Kuschelhormon” bezeichnet. Woher kommt diese Bezeichnung und stimmt das überhaupt?

Hallo!
Dass Oxytocin mehr kann als “nur” die Einleitung der Wehen, ist inzwischen bekannt, allerdings sind viele weitere Hintergründe noch offen. Man weiß auch, dass Oxytocin in verschiedenen Verhaltens-Schaltkreisen seine Finger im Spiel hat. Dazu zählen etwa das Verhalten als Elternteil, als Partner, in einer sozialen Bindung, im Freundeskreis oder beim Sex. Gleichzeitig wird durch Oxytocin Ausschüttung der Pegel an Stresshormonen reduziert und Ängste werden weniger, während Entspannung, Vertrauen oder ein Sicherheitsgefühl zunehmen. Außerdem nimmt prosoziales Verhalten zu, das bedeutet, dass man hilfsbereiter und großzügiger wird.
Ein weiterer wesentlicher Faktor für die Ausschüttung von Oxytocin sind Massagen oder generell Berührungen. Eine weitere Studie zeigt, dass Oxytocin auch analgetisch wirken kann, siehe dazu den zweiten Link. Damit könnten sich völlig neue Ansätze in der Schmerztherapie ergeben.
Therapeutisch lässt sich Oxytocin bereits in Form eines Nasensprays bei mentalen Erkrankungen wie etwa Schizophrenie nutzen. Es gibt auch erste Erfolge bei Kindern mit Autismus, weitere Anwendungen werden derzeit noch erforscht.

Abschließend kann man sagen, dass Oxytocin vorwiegend ausgeschüttet wird, wenn man sich wohl fühlt, daher kann man die Bezeichnung “Kuschelhormon” durchaus gelten lassen.

Quellen und weitere Literatur:
Etsuro, Ito et al. A novel role of oxytocin-induced well-being in humans: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6784812/
Norio Saito et al. A proposed molecular for physical analgesia in chronic pain: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5985137/ (Zugriff am 24.11.2021 um 20:30 Uhr)

victoria.g hat auf diesen Beitrag reagiert.
victoria.g

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.