Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kombinationstherapie mit Statinen

Hallo kann mir vielleicht jemand bei dieser Frage weiterhelfen?

Welche Optionen gibt es zur weiteren LDL-Cholesterin-Senkung, wenn nur mit Statinen die angestrebte Senkung des Werts nicht erreicht wird? Und gibt es noch andere Optionen als Colesevelam bei einer Unverträglichkeit von Statinen?

Lg Matthias

Hi Matthias,

Wenn der Zielwert nur mit der Gabe von Statinen nicht erreicht wird, kann zusätzlich Ezetimib gegeben werden. Ezetimib hemmt die intestinale Resorption von Cholesterol im Bürstensaum des Dünndarms. In dieser Kombination kann die Dosis der Statine auch oft gesenkt werden, um die Nebenwirkungen der Statine zu vermindern.

Wenn mit dieser Kombinationstherapie der erwünschte Wert immer noch nicht erreicht werden kann, oder Statine starke Nebenwirkungen zeigen, kann auch ein PCSK9-Hemmer verwendet werden, nämlich Evolocumab, bekannt unter dem Handelsnamen Repatha, oder auch Alirocumab. PCSK9 wird im Körper in den Hepatozyten gebildet und bindet ebenfalls an LDL-Rezeptoren, die dann nicht mehr zur Bindung von LDL-Cholesterin zur Verfügung stehen. Der Körper reguliert so den LDL-Cholesterinspiegel. Die PCSK9-Hemmer binden das PCSK9-Hemmer binden dann das PCSK9 und verhindern dadurch die Bindung an die Rezeptoren. So bleiben mehr LDL-Rezeptoren zur Entfernung von LDL-Cholesterin aus dem Blut verfügbar.

Quellen:

Geisslinger, Menzel, Gudermann, Hinz, Ruth: Mutschler Arzneimittelwirkungen, 11. Auflage, S. 406f.

Geisslinger, Menzel, Gudermann, Hinz, Ruth: Mutschler Arzneimittelwirkungen, 11. Auflage, S. 403f.

Liebe Grüße

Philipp

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.