Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Forum Kategorie: Diskussionsforum Insulin
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Insulin

Hey Leute,

Warum verwendet man Insulinpumpen hauptsächlich bei Typ 1 Diabetikern? Müssten nicht Typ 1 – Patienten und Typ 2 – Patienten gleichermaßen davon profitieren?

Danke schonmal für eure Hilfe

Hey!

 

2014 wurde diese Studie im Lancet veröffentlicht, wonach die Verwendung von Insulinpumpen bei Typ 2 Diabetikern Wirkung zeigte und den HbA1c um ca 0,7% mehr senken konnte als die bekannte Basis-Bolus-Therapie per Insulininjektion. Als Ursache für die verbesserte Insulinwirkung (es wurde insgesamt von Pumpen-Patienten auch weniger Insulin benötigt) wird die kontinuierliche Abgabe der Basalrate angeführt. Demnach wäre die Annahme also richtig, dass auch Typ 2 – Diabetiker von einer Insulinpumentherapie profitieren könnten (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24998009/).

 

Laut diesem Artikel (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59263/Typ-2-Diabetes-Insulinpumpen-verbessern-Blutzucker-in-Studie) wäre die Insulinpumpe vor in etwa 40 Jahren für (junge) Typ 1 – Diabetiker entwickelt worden, da diese oft Schwierigkeiten beim Bestimmen der passenden Insulinmenge hätten.

 

Eine mögliche Ursache für die primäre Verwendung von Insulinpumpen bei Typ 1 – Diabetikern könnten die Kosten für derartige Geräte sein. Laut diesem Artikel käme eine Insulinpumpe auf 3000-4000 Euro (https://deutsch.medscape.com/artikel/4902407). Ich hab keine physiologischen/pharmakologischen Ursachen für die Einschränkung der Insulinpumpentherapie bei Typ-2-PatientInnen finden können. Es scheinen also ökonomische Gründe sowie persönliche Präferenzen der PatientInnen diesbezüglich von Relevanz zu sein.

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.