Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:Forum Kategorie: Diskussionsforum IFN-alpha
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

IFN-alpha

Hallo,

IFN-alpha wurde ja bei einer Hepatitis B/C früher eingesetzt, aber aufgrund der NW weniger verwendet, wie lassen sich die psychischen Veränderungen mit einem Zytokin erklären, dass ja eigentlich antiviral wirkt?

Philip Perner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Philip Perner

Hallo!

Ganz klar dürften die pathophysiologischen Zusammenhänge noch nicht sein, jedoch gibt es mehrere Ansätze für die oft beschriebene Depression, bis hin zu Suizidhäufungen bei Patienten mit IFN-alpha Therapie. Einer davon ist zum Beispiel, dass man in Mäusen, denen man IFN-alpha injizierte, erhöhte SERT-mRNA feststellen konnte, was zu einer erhöhten Rückführung von Serotonin in die Präsynapse führte. Genau diesen Prozess unterbindet man ja mittels SSRI (Fluoxetin/Sertralin/Paroxetrin et al.) bei der Behandlung von Depressionen. Weiters wird durch IFN-alpha die "Indolamin-2,3-Dioxygenase" (IDO) vermehrt exprimiert, wodurch weniger Tryptophan für die Serotonin-Synthese bereitsteht, vielmehr jedoch "Kynurenin" gebildet wird und dies als Endprodukt der "Quinolinsäure" NMDA-Rezeptoren (normaler Ligand = Glutamat) agonisiert. Führt wahrscheinlich zu der exzitatorisch/manischen Komponente, die in Form von Suizidversuchen beobachtet werden konnte [1,2].

Gott sei Dank stellt IFN-alpha als Arzneimittel keine große Rolle mehr bei der Behandlung der chronischen Hepatitis dar, für die Hepatitis B gibt es ja effektive Vakzine wie die Twinrix-Impfung oder Lamivudin, bei Hepatitis C gibt es seit kürzerem (2016/17) nun die NS5A/B (-pasvir/-buvir) + NS3/4A (-previr) Inhibitoren, die viel besser verträglich sind, peroral appliziert werden können und Jahr für Jahr billiger für Krankenkassen werden.

LG und schönen Abend

Philip

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4910882/ ( Ganança L, Oquendo MA, Tyrka AR, et al. The role of cytokines in the pathophysiology of suicidal behavior. Psychoneuroendocrinology. 2016 Jan;63:296-310. doi: 10.1016/j.psyneuen.2015.10.008. Epub 2015 Oct 19. [PMID: 26546783] )

[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7177217/ ( Serafini G, Parisi VM, Aguglia A, et al. A Specific Inflammatory Profile Underlying Suicide Risk? Systematic Review of the Main Literature Findings. Int J Environ Res Public Health. 2020 Apr 1;17(7):2393. doi: 10.3390/ijerph17072393. [PMID: 32244611] )

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.