Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hörschädigung durch Cisplatin

Welcher Pathomechanismus steckt hinter der Hörschädigung durch Cisplatin?

Hallo Anna 🙂

Die Ursache dieser Nebenwirkung ist leider nicht ins Detail geklärt. Aufgrund von histologischen Untersuchungen lässt sich aber sagen, dass vor allem die äußeren Haarzellen im basalen Teil der Cochlea beschädigt werden. Das passt auch zu dem gemessenen Hörschaden im Hochtonbereich. Je nach Studie werden aber auch Schäden an den inneren Haarzellen oder an den spinalganglionären Neuronen dokumentiert. Die Konzentration an Cisplatin sei in der lateralen Wand der Stria vaskularis am höchsten – auch dort wurden zelluläre Schäden nachgewiesen.

Insgesamt vermutet man, dann der Hörschaden nicht nur auf eine Cisplatin-beschädigte Struktur zurückführen sei, sondern auf eine Kombination mehrerer Schäden.

 

Quelle: https://refubium.fu-berlin.de/bitstream/handle/fub188/22888/Elektronische_Diss_L_Schermeyer.pdf?sequence=3&isAllowed=y

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.