Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Doxorubicin und Kardiotoxizität

Warum kann Doxorubicin eine Kardio Toxizität auslösen?

Hallo Shadi,

Meine Suche war so ,

Kürzlich konnten die in einer klinischen Studie identifizierten Assoziationen zwischen Anthrazyklin-induzierter Kardiotoxizität und Polymorphismen der NAD(P)H-Oxidase im Knockout-Mausmodell bestätigt werden .

Die NAD(P)H-Oxidase ist an der zellulären Superoxid-Produktion beteiligt.
Unterstützend zur Theorie der Herzschädigung durch den C13-Alkohol des Doxorubicins wurde in transgenen Mäusen mit einer Überexpression der humanen Carbonylreduktase – dieses Enzym ist für die Bildung des alkoholischen Metaboliten mitverantwortlich – eine verstärkte Herzschädigung durch Doxorubicin belegt . Umgekehrt scheinen Mäuse mit einem Nullallel für dieses Gen über einen gewissen Schutz gegenüber Doxorubicin zu verfügen .Durch Umwandlung in die Alkoholform behält das Molekül seine reaktiven Eigenschaften, wird jedoch polarer. Dadurch kommt es zu einer verstärkten Akkumulation in den Herzzellen.

Quelle :https://www.aerzteblatt.de/archiv/52731/Kardiotoxizitaet-von-Anthrazyklinen-ein-ungeloestes-Problem

ich hoffe. Ich könnte weiter helfen

LG Raghad

Als Gast schreiben oder anmelden / registrieren.